Quartier Süd in Montabaur

Montabaurs Süden ist ganz schön anders

Auf der 410.000 m² großen Fläche der ehemaligen Westerwaldkaserne entwickelt die Quartiersmanufaktur GmbH & Co. KG, an der die vierviertel Projektentwicklungs GmbH beteiligt ist, seit 2014 einen neuen Stadtteil. Die seit 2005 brachliegende Konversionsfläche ist heute wieder voller Leben. Viele Bestandsgebäude konnten erhalten bleiben und wurden einer neuen Nutzung zugeführt. So wurden beispielsweise die ehemaligen Fahrzeugreparaturhallen zu einzigartigen Loftwohnungen umgebaut oder im gewerblichen Teil des Quartier Süd zu Werkhallen entwickelt, die nun von Handwerks- und kleinen Produktionsunternehmen genutzt werden. Aus einigen der ehemaligen Mannschaftsgebäude sind moderne Mehrfamilienhäuser entstanden. Die Verwandlung ist dabei so stark, dass einige meinen, es seien komplette Neubauten. Auch die neu entstandenen Baugebiete erfreuen sich großer Beliebtheit hier im Westerwald. So konnten sich viele private Bauherren den Traum vom Eigenheim in den Teilquartieren Neues Wohnen, Grüner Wohnen, Wohnen mit Weitblick oder Terrassen Wohnen verwirklichen.

Stolz sind wir auch auf die wichtigen Infrastruktureinrichtungen: Im Mai 2018 eröffnete die KITA, im Entrée Bereich bietet ein Edeka mit Vollsortiment und Bäckerei alles für den täglichen Bedarf. Arztpraxen und ein Fitnessstudio ergänzen das Angebot. Ein besonderes Projekt stellt das Seniorenwohnen mit Wohnpflegegruppen dar, das durch eine Tagespflege ergänzt wird.

Konversion der ehem. Westerwaldkaserne

410.000 m² große Fläche

Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser, Loftwohnungen, Werkhallen

Soziale Infrastruktur & Nahversorgung

Seniorenwohnen und Tagespflege

Quartierstreff

Senioren-WG’s und Quartierstreff in der ehemaligen Kantine.
Auf dem Luftbild sieht man den Innenhof der Senioren-WG und nebenan erkennt man das ehemalige Schulungsgebäude, wo heute ein zweigeschossiges Wohnprojekt mit Photovoltaikdach entsteht.

In der ehemaligen Kantine der Westerwaldkaserne sind zwei Wohn- und Pflegegemeinschaften entstanden. Ergänzt wird dieses Angebot durch Service-Wohnungen, in denen Senioren eigenständig, jedoch im sozialen Umfeld mit Gleichgesinnten leben. Außerdem wurde in direkter Nachbarschaft eine Tagespflege errichtet. Träger dieser Einrichtungen ist die Katharina Kasper ViaSalus GmbH.

Loftwohnungen in den ehemaligen Fahrzeugreparaturhallen.
KITA Sonnenschein im Quartier Süd.
Werkhallen.
Edeka Markt im Entrée-Bereich.
Endstufenausbau der Stauffenbergallee.

Weitere Projekte

Industriehof Speyer

Historischer Industriecharme mitten in der Domstadt. Direkt am Rhein befindet sich das Gelände der ehemaligen Celluloidfabrik von 1897. Heute ist dieses Kleinod durch besondere gewerbliche Nutzungen geprägt. Als neue Eigentümer wollen wir die Einzigartigkeit des Standortes unbedingt erhalten und weiterentwickeln...

Ehem. Kirche Maria Königin

Aus alt mach neu ist ein Credo unserer Arbeit. Profanierte ehemalige Kirchen haben es uns dabei besonders angetan. Wir lieben den Umgang mit der Substanz, die Herausforderung neue Nutzungen zu etablieren und dabei das Andenken weiter zu transportieren. Maria Königin ist ein ganz besonderes Highlight!

Unsere eigene Marke: Die Immprinzip-Häuser

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht: Wir bauen bezahlbaren Wohnraum, mietpreisgebunden und hier in Trier-Feyen zu 100% im Programm der Sozialen Wohnraumförderung. Wichtigstes Merkmal unserer Immprinzip-Gebäude: Keine Abstriche an Qualität oder Ausstattung dafür ökologisch, menschlich, fair und gut...

Alte Gleisfabrik in Dortmund

Seit Anfang 2014 liegt das Gelände einer ehemaligen Weichenfabrik brach. Wir haben es erworben und sind gerade mit der Baurechtsschaffung beschäftigt. Die riesengroße Werkhalle verwandeln wir in ein loftartiges Wohngebäude. Auf dem ehemaligen Gleisfeld entsteht guter Städtebau mit Stadtvillen, mietpreisgebundenem Wohnungsbau und einer Quartiersgarage...